Lebendige Strukturen im Raum









_















































Lebendige Strukturen im Raum  _Mich faszinieren Künstler, die ihr Medium 
gefunden haben. Die Künstlerin und Architektin, Valéria Naschimento arbeitet 
ausschließlich mit keramischem Material. Hauchdünn. So dünn wie Papier. 
Ihre Inspiration findet die Künstlerin für diese zarten Objekte in der Natur.

Valéria Naschimento erschafft neue Formen, manipuliert das Material 
bis zur Schwerelosigkeit. Wiederholung einzelner Elemente ist Gestaltungsprinzip. 
Die Addition formt die Skulptur. Meist sind es hunderte und hunderte 
handgeformte Einzelelemente aus denen sich ein Objekt zusammensetzt.




_





































_Riesengroße Installationen beginnen zu atmen, werden zu einem Organismus - leicht, flüchtig, zerbrechlich. Einfach wunderschön.

Zu gern hätte ich so ein Objekt bei mir im Raum...
Chanel, Wedgewood, Tiffany oder Co´s stores haben eines. Auch das V&A Museum in London.


Zu sehen sind die Installationen aber auch auf ihrer Website hier.








_


































Kommentare:

  1. Liebe Iris,

    ja - die Rosen sind sind wirklich ein Traum! Leider kann ich dir keinen Namen nennen - allerdings weiß ich, dass Nicole die Rosen bei "Blume 2000" gefunden hat! Vielleicht hast du ja eine Filiale bei dir in der Nähe und hast Glück!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend - Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Anonym18:07

    oh, das ist ja wieder ein schöner blogeintrag heute : ich möchte bitte auch ein objekt bei mir zu hause !
    der text auf den bildern sieht total super aus +
    liebe grüße : ute

    AntwortenLöschen