Gartenkultur Schloss Wolfsgarten









































das diesjährige sonderthema des internationalen gartenfestes gilt den gräsern.

ornamental, zart vibrierend, fest oder filigran. faszinierend sind sie alle in unterschiedlicher textur und farbigkeit und größe. zu finden sind sie hier. die auswahl ist groß und fällt schwer. für jeden standort gibt es entsprechendes...


gestaltungsmöglichkeiten mit gräsern gibt es ebenso viele. gräser lassen sich gut in bestehende anlagen integrieren oder es wird ein neues gestaltungskonzept entwickelt in richtung „new german style“.
ein virtuos poetischer umgang mit gräsern gelingt petra pelz, landschaftsgärtnerin, mühelos. sie referiert über das thema an den austellungstagen. viele gräser-schaugärten sind ebenfalls, temporär auf dem gelände zu sehen wie natürlich alles andere was gartengenuss- und kultur ausmacht.






_
















































begleitend findet eine ausstellung in dem verwunschenen schwimmbad - statt. es wurde 1911 erbaut. ein magisch romantischer badeort in der parkanlage, der auf anregung zar nikolaus II entstand. kreisrund die gestaltung des wasserbeckens mit gleichförmiger überdachung, die die spiegelung des himmels im becken möglich macht.

eine sammlung historischer ansichtkarten wird dort gezeigt und der besondere ort flugs umgenutzt.


es gibt vieles zu sehen - aber auch zu schmecken...
heusoda zum Beispiel ist ein einzigartiges erfrischungsgetränk mit einer essenz aus ökologisch angebautem rhön-heu.
schmeckt wirklich - wie auch andere delikatessprodukte z.B. der firma „röner botschaft“.

16-18.september 2016
www.das-fuerstliche-gartenfest.de

_
_





























































_
  _







































_









































_
_
 _








































_

  _






















_
































_


  _
























Sugar Girls








































brit morbitzer und ihr KWISIN ist eine von ihnen. vorgestellt in dem gleichnamigen buch, erschienen im callway verlag.

KWISIN  ist ein ganz besonderes café. direkt am rhein und stadtnah (rheinallee 26, 55118 mainz). rheinhessisch auch der name. interpretiert aus dem französischen cuisine.

feine kuchen und „klassisch rhoihessisches“ sind ihre spezialität. herrlich geröstetes sauerteigbrot mit phantasievoll verrückten geschmackskombinationen der brot aufstriche. gaumen und augenschmaus. und überhaupt ist das café unkonventionell kreativ eingerichtet - ein zusätzlicher genussfaktor.

wie das buch sugar girls. es erzählt geschichten von frauen, die ihren traum umgesetzt haben  -  ein eigenes café zu eröffnen. mit viel herzblut, kraft und frauenpower prägen sie ihr cafe, einen raum -  einen ganz persönlichen.
















































das buch sugar girls stellt einrichtungen, stilgeheimnisse, rezepte und diy-ideen vor - klar und übersichtlich strukturiert. und wer mitträumen möchte für den gibt es viele ganz konkrete gründer-tipps.

ich wandel aber auch einfach so durch das schöne lebendig umgesetzte buch - von einem café zum nächsten und genieße die inspiration der vielen gestaltungsmöglichkeiten, die jana henschel, ulricke schacht und meike werkmeister zusammengestellt haben.










_
_






































_






































_

_
 _
































tendence, messe frankfurt































_

_
















_









  _







die talents - nachwuchsdesigner - zeigen auf der messe emaille, stoffliches und viel haptisch und visuell
handwerklich erfahrbares.

einzigartige designstücke - auch bei besonderen ausstellern wie house doctor, heembloemex deco oder der lampenkollektion von Serax der designerin renate voss.

optische leichtigkeit, unaufdringliche linienführung in der gestaltung.
farb- und strukturanklänge aus den 50ziger, 60ziger jahren. sinnlich, zartsubtil in der anmutung und feinster verarbeitung wie die geschirrkollektion von piet boon für serax.

viel schwarz/weißkombinationen grafisch und humorvoll umgesetzt unter der verwendung natürlicher rohstoffe.
weihnachten kündigt sich schon an in überwältigender fülle und opulenz - dabei zurückhaltend und schlicht die natürlichen materialien sowie die verarbeitung.

viele viele anregungen und impulse auf der tendence in frankfurt für unsere weihnachtliche hofgestaltung - ich freu mich schon darauf...





















_















































_

_
_




















_























_
 -

















_










rhabarberwolkenschaum










































r h a b a r b e r - ein zauberwort wie von einer mächenhaft, fremden räuberbande ausgetüftelt. ein codewort in eine geheime welt...

und lustig die gesichtszüge anzuschaun bei dem genuss dieses sauren gemüses.
ja  ein gemüse ist er. und die grimassen sind der enthaltenen apfel-, zitronen- und
oxalsäure zuzuschreiben. ein gesunder spaßmacher mit viel Vitamin C, Calcium,
Eisen, kalium, magnesium und verdauungsförderndem ballaststoff.

dies saure braucht süße und die süße der baiserwolken ist nur auszuhalten durch
die fruchtig saure rhabarberkomponente. rhabarberfeingelocktes verbindet sich mit
knusprig süsssplittrigem baiser.   
ein klassischer mürbeteigbodenbelag bringt neutralität.

der stolze stiel muss enthauptet werden. wirklich schade... das regenschirmartig beeindruckende blattwerk findet seine bestimmung auf dem kompost.
den rhabarber fein putzen in kleine stücke schneiden.

für den boden nehme ich klassischen mürbeteig. flink, schnell und kühl einen
mürben teig zubereiten aus 200g mehl, 100g butter, 1 eigelb, 30g zucker, salz,
2 EL weißwein oder wasser.

eine gebutterte backform ausmanteln mit dem gewalkten teig. konstruktiv ist ein
teigrand wichtig und optisch auch. das rhabarbergeschnetzelte darauf verteilen.
80g zucker mit 3 eiern fein schaumig luftig fluffig verquirlen. aromatisieren mit einer ausgeschabten vanilleschote und obenauf geben. 40 minuten backen und hoffen,
dass alles gut geht.

das mach ich eigentlich immer. das hoffen. gerade bei interessanten experimenten.

für das baiser 4 eiweiß, etwas salz - betont die süsse - sehr steif schlagen.
jetzt den zucker (150g) fein einrieseln lassen und weiterschlagen.
einen el zitronensaft einträufeln.

nun diese unglaubliche cremwolkenmasse locker auf dem gebackenen verteilen, die temperatur senken. baiser merkt sich alles und verzeiht nichts. beobachten für eine
weitere zeitspanne von so 20 minuten. die masse soll nicht zu dunkel werden, was blitzschnell geschehen ist...

die rhabarberwolkenköstlichkeit noch warm genießen. im garten...

anstelle des rhabarbers lässt sich auch andere obst gut verwenden - stachelbeeren, heidelbeeren oder der zeit entsprechendes aus dem garten.















_


 _









































_


































rhabarberloop


_
_
 _








































_

  _
_














































_






























Johannisbeerrotrot









































auf der suche nach dem ultimativen rotton im juli. im garten finde ich ihn.
das johnnisbeerrot strahlt. jetzt sind sie reif - die beeren und die farbe perfekt und magisch. roter geht es nicht mehr. ein lebendiger prozess.

das julilicht läßt die rotnuancen funkeln - ganz unpolitisch - wie kostbare edelsteine, die meinem erntekorb fluten. in der gartenküche: ribisel entrispen - die beeren kullern durch meine hände, durch meine finger... ein schönes gefühl.
die stiele türmen sich grünfiligran und elegant gebogen auf der zeitung im lokalteil.
wunderbar gesund ist dies ungespritzte obstrot. vitaminreich und reich an kalium, eisen, magnesium.

wiegen, pressen, rühren, schmecken, schlecken - ein wenig chili noch - so schön im rot rot der beeren - vielleicht ein wenig von dem rosenöl in dies sprudelnd glühende süß. eins zu zwei.

den abfüllenmoment genieße ich immer. konzentration und zielgenauigkeit erleichtert den moment und fertig ist der produktions- und geschmacksmarathon in diesem jahr.

süßsaures rot, scharf und elegant trifft auf mildes, sanftjunges ziegenkäseweich...





_


_






































_

_
  _




_
_
_







_

































_











_
_










































Gaumenmergelschmeichler







































_
_
  _
















































_










































der Mergel  -  eigentlich ein kalkreicher tonboden, tiefgründig und nährstoffreich. hier in den weinlagen kirchspiel - ein boden, der dem wein seine ausbalancierte säure schenkt, seine kraftvolle dichte und fruchtige aromen von mango und honigmelone bei weißweinen.
ein traum.


und erst meine gebackenen gaumenschmeichler mit selbigem namen. kleine mergelsteinchen in kugelform, mit nüssen und rosenöl harmonisiert. perfekt zur rosen- und lilienblüte kombiniert mit einem milchkaffee im garten unter dem alten nussbaum. im Grunde schmecken sie ganzjährig köstlich. aber zur rosenblüte sind sie etwas ganz besonderes, wenn der rosenduft durch den garten zieht. der duft der historischen rosensorten ist unglaublich intensiv, wie das gefilterte licht, das durch den nussbaum flutet.

das rezept der gaumenmergelschmeichler:

270 g mehl
200 g butter
80 g nüsse
80 g zucker und

eine vanilleschote, ein paar tropfen rosenöl (aus der apotheke) nach geschmack. aber vorsicht dies aroma ist sehr intensiv und anders zu behandeln wie das rosenwasser.

alles zu einem teig verarbeiten. kann man noch kühl stellen. ich verarbeite den Teig immer ohne wartezeit. eine gleichmäßige rolle aus dem teig formen und diese in kleine scheiben teilen. daraus dann die runden mergelsteinchen formen. nicht zu groß, denn sie wachsen noch im ofen. außerdem mag ich es feiner und kleiner. kurz backen (backpapier) ca. 10-15 minuten bei 180 grad - sie dürfen auf keinen fall braun werden, denn diese röstung würde auch im geschmack zu dominant werden - und alle feinheit ist verschwunden.

die fertigen mergel noch heiß in 100 g puderzucker wenden. der puderzucker ist mit dem mark einer vanilleschote verfeinert. bourbon vanille aus madagaskar. jetzt kommt dieser warme vanilleduft in meine nase und ein noch warmes, überpuderters mergelrund wandert in meinem mund. herrlich so ein sommergenussmoment draußen im hofgarten.

die ausgekühlten mergelschmeichler in einer schönen dose lagern.






_
_


































_
  _


_






































_


die rosen im oktober



































Aprilton im Apfelrosenrund











_
_
   _





































_






















jetzt eine rose. gedreht zum vergnüglichen kugelrund mitten im april. ein rosenrund mit aroma und vorfreude auf warme frühlingstage, auf zarte nuancen.

eingerollert feine apfelscheiben gesonnt im warmen ofen für visuellen und gaumengenuss.

pudrig süßer staub verbindet die säure der äpfel - mit ingwer - wer mag.

die apfelröslein schmecken im april immer  -  ob der regen prasselt, die sonne schmeichelt. am besten mit einem klacks sahne obenauf. oder auch ohne.




So geht´s:

drei saure rotäpfel entkernen, vierteln, in dünne scheiben schneiden. nicht schälen. mit zitrone betäufeln. sollten die apfelscheiben zu fest sein - vorher leicht in wenig kochendes zitronenwasser für drei minuten weichkochen.

fertigen blätterteig in rechtecke schneiden - ca. 8x5cm und leicht auswalken.
mit ingwer bestreuen und mit 120g aprikosenmarmelade dünn bestreichen.

die apfelscheiben überlappend auf den teig reihen. ev. den Teig am unteren rand
leicht über die apfelreihe schlagen. locker aufrollern. aufrecht in papiermuffinförmchen
stellen und diese in ein muffinblech geben. ca. 15min bei 190 grad backen oder auch länger. vorsicht - die äpfel bräunen schnell.

und dann mit puderzucker beschneien. mmmhh. für einen perfekten aprilnachmittag.





_
_
















 _





















_